Diakonie

Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen
Teresa von Avila

Unter diesem Motte lädt das ABZ (Altenbetreuungszentrums der Caritas) jeden Mittwoch ältere Menschen in die Zellerau ein.

Beginn jeweils 10.00 Uhr mit einem zweiten Frühstück anschließend Thema
11.45 Uhr gemeinsames Mittagessen
Unkostenbeitrag pro Person 8 Euro incl. alkoholfreies Getränk zum Mittagessen
Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher an der Pforte des ABZ oder telefonisch unter der Nr. 09 31 / 4 19 97 31

Seniorenmobil der Stadt Würzburg im Einsatz

Sie sind „nicht gut zu Fuß“ möchten aber trotzdem Mittwochs an den Veranstaltungen des ABZ (Altenbetreuungszentrum) teilnehmen? Kein Problem, ab dem 20.05.2009 steht Ihnen aus den Gemeinden St. Burkard und St. Bruno das Seniorenmobil der Stadt Würzburg zur Verfügung. Es bringt Sie zum ABZ und nach den Veranstaltung wieder nach Hause.

Möchten Sie das Angebot annehmen rufen Sie jeweils bis Dienstags 14.00 Uhr im ABZ an. Telefonnummer 09 31 / 4 19 97 31.

Die Fahrt kostet für die Hin/- und Rückfahrt insgesamt 1 Euro.


Caritasladen erweitert seine Öffnungszeiten

Ein gutes Jahr nach seiner Eröffnung ist es soweit. Ab 13.04.2010 hat der Caritasladen in der Koellikerstraße 5 in der Innenstadt seine Öffnungszeiten erweitert. Die zunehmende Nachfrage in den letzten Monaten war hierfür deutliches Signal. Dank des selbstlosen Engagements von inzwischen mehr als fünfzig ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist dieser Schritt jetzt möglich!

Abgabezeiten für Kleiderspenden sind zukünftig jeweils am Mittwoch von 15 - 18 Uhr und am Freitag von 15 - 17 Uhr. Entgegengenommen wird gut erhaltene und saubere Frauen-, Männer- und Kinderkleidung. Die Kleiderspenden werden sortiert und direkt und kostenfrei an Bedürftige aus der Stadt und dem Landkreis Würzburg ausgegeben.

Kleiderausgabe an Bedürftige ist jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 10 - 12 Uhr und von 15 - 17 Uhr. Während der gesamten Öffnungszeiten sind das Bistro mit Getränkeausschank von Kaffee, Tee und Wasser sowie der Verkaufsbereich im vorderen Laden geöffnet. Erhältlich sind dort kleine Geschenkartikel aus dem Fair-Handel sowie Würzburger Partnerkaffee. Ein Besuch lohnt sich!

Vor dem Caritasladen kann eine Ladezone kurzzeitig genutzt werden, um Kleiderspenden auszuladen und im Caritasladen abzugeben.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies ist keine Parkmöglichkeit ist.

Caritas Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst (ASBD)

Der ASBD betreut Menschen, die aufgrund seelischer, gesundheitlicher oder finanzieller Probleme in belastenden Situationen leben. Sein Angebot ist niederschwellig, d.h. unkompliziert und leicht zu erreichen, ohne Wartezeiten und Formulare. Er versteht sich als eine offene Anlaufstelle für alle Menschen, die Hilfe in verschiedensten Bereichen suchen. Er leistet individuelle Beratung und ganzheitliche Hilfe.

Die Mitarbeiter/innen des ASBD beraten ihren Klienten in der Dienststelle per Telefon oder bei Hausbesuchen. Sie helfen bei komplexen Problemen. Wenn nötig begleiten sie Klienten beim Gang auf Ämter, Behörden und Institutionen und informieren über Hilfsangebote und rechtliche Ansprüche. Sie geben lebenspraktische Hilfen, vermitteln Hilfen aus dem Caritas-Kleiderlager und Betreuung durch Fachdienste wie Schuldnerberatung, Schwangerenberatung oder Sozialstationen. Der ASBD ist Ansprechpartner für viele alleinstehende und alte Menschen.

Weitere Informationen bei Diakon Manfred Nenno, Telefon 0 93 45 / 92 90 57 oder über das Pfarrbüro
oder direkt beim Sozialdienst der Caritas, Telefon 09 31 / 38 65 84 50


Liebe Gemeindemitglieder von St. Burkard uns St. Bruno,

gerne möchte ich mich Ihnen vorstellen. Ich bin seit 1979 verheiratet und habe drei Kinder. Geboren wurde ich am 03.07.1951 in Merzig an der Saar, nur wenige Kilometer von der französischen Grenze entfernt. Nach der Grund- und Hauptschule habe ich bei der Firma Villeroy & Boch den Beruf als KFZ-Mechaniker gelernt. Neben der Lehre besuchte ich fast drei Jahre lang die Abendschule zum Erwerb der mittlere Reife. Aber wie das manchmal in jungen Jahren ist, haben andere Interessen dazu geführt, dass ich 6 Monate vor dem Schulabschluss keine Lust mehr hatte und die Schule abbrach. 1970 wurde ich Zeitsoldat und nach 12 Jahren Berufssoldat beim Panzerbataillon 363 in Külsheim. Neben der militärischen Ausbildungen wurde ich zum KFZ-Meister ausgebildet. Auf Grund der Ausbildung zum Diakon hatte ich engen Kontakt zur Militärseelsorge und wurde zuletzt in der Familienbetreuungsstelle in Walldürn eingesetzt. Die Ausbildung zum Diakon habe ich in St. Burkard unter Pfarrer Albert im Jahr 1994 begonnen. Am 26.10.1997 wurde ich von Bischof Paul-Werner zum Diakon geweiht. Ich verschiedenen Weiterbildungen und Kursen habe ich mich in der Notfallseelsorge, Krisenintervention, Hospizarbeit und Sterbebegleitung ausbilden lassen. Ein Hobby von mir war die Bibelarbeit und die Bibelarchäologie. Vor 10 Jahren wurde von mir der Verein „Hilfe die ankommt und Mut macht“ gegründet, der sich für Straßen- und Waisenkinder in Rumänien einsetzt. Hier arbeite ich eng mit den Mallersdorfer Schwestern in Oradea und Don Bosco in Bacau zusammen. Aktiv in der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung KAB im Main-Tauber-Kreis, bin ich nach einem Fernstudium „Journalismus“, für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und im Internationalen Ausschuss des KAB Diözesanverbandes tätig. In der Pfarreiengemeinschaft St.Burkard-St.Bruno bin ich ab Dezember 2009 im Seelsorgeteam neben dem Bereich der Liturgie für folgende Tätigkeiten ihr Ansprechpartner:

§ Sachaussschuss Diakonie, Helferkreis „Eine Stunde Zeit für einander“, Alten, Kranken- und Behindertenseelsorge, Besuche von Gemeindemitgliedern in Seniorenheimen und Krankenhäusern, Sterbebegleitung, Hospiz- und Kinderhospizarbeit. Allgemeine Besuchsdienste.

§ Zusammen mit dem Allgemeinen Sozialdienst Caritas (ASD) und Caritas Plus Stadt- und Landkreis Würzburg: soziale und caritative Beratung und zum Beispiel bei der Unterstützung beim Erstellen von Anträgen, Begleitung bei Kontaktaufnahmen mit Behörden und Einrichtungen, Unterstützung im täglichen Leben besonders von älteren Menschen. Beim ASD können Sie mich jeden Freitag ab 10:00 Uhr unter der Telefonnummer 0931-38658451 erreichen. Sollten Sie mich dort nicht erreichen versuchen Sie es unter der Nummer 09345-929057.

Ich freue mich auf das Kommende, darauf Sie kennenzulernen und wünsche Ihnen und mir für die kommende Zeit Gottes Segen und eine gute Begegnung.

Ihr Manfred Nenno, Diakon

Ich bin für Sie persönlich erreichbar:

- jeden Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr beim Allgemeinen Sozialdienst der Caritas Stadt- Landkreis, Röntgenring 3, Telefon 09 31 / 3 86 65 84 51
- ab Dienstag, 01.06.2010 jeden zweiten Dienstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr im Pfarrbüro, Telefon 4 24 12
- jederzeit über die Telefonnummer 0 93 45 / 92 90 57 oder E-Mail: manfrednenno@t-online.de

zurück zu den anderen Gruppen